Instandhaltung 3.0 made by Strahlend Saubär

 

Warum wir auch bei Ihnen zukünftig mit Trockeneis reinigen sollten!

       

Wir sind immer wieder überrascht, dass beim überwiegenden Teil der Firmen in Deutschland nach wie vor konventionell händisch oder unter Einsatz teilweise sehr aggressiver Chemie mit allen damit verbundenen Nachteilen gereinigt und revidiert wird. So haben mindestens 7 von 10 Unternehmen noch nie etwas von unseren Möglichkeiten gehört.

 

Und wir sind dann immer sehr besorgt, daß unter den allgegenwärtigen Sparzwängen die potentielle Gesundheitsgefährdung der eigenen Mitarbeiter oder die bedenklichen Umweltauswirkungen bei der Entsorgung billigend in Kauf genommen werden.

 

Das passt für uns nicht zusammen: Wenn wir eine Firma besuchen, in denen die modernsten Maschinen stehen, hochproduktive Unternehmen, in denen Produkte und Dienstleistungen nach den neuesten Erkenntnissen des dritten Jahrtausends hergestellt werden, wo dann aber plötzlich - völlig surreal - ein Mitarbeiter mit einem Kanister Terpentin, Reinigungsbenzin, Kaltreiniger, Phospor-, Salpeter- oder Ameisensäure (oder noch üblere Substanzen) durchs Bild läuft, die er dann ganztägig zur Maschinenreinigung unter Fremdbeatmung einsetzt.

Eine moderne Firma im neuen Millennium, die Maschinenreinigung wie zu Großvaters Zeiten durchführt? Sehen Sie! Das klingt nicht gut und das fühlt sich auch nicht gut an!

 

Genau da setzt unser Committment an:

Inzwischen lassen sich nämlich alle Chemieverfahren und ebenso - und das behaupten wir nicht einfach, sondern wissen es - sämtliche althergebrachten Strahlverfahren mit Sand, Backpulver, Soda, Walnußschalen, Korund oder Glasperlen - durch 2 moderne, sehr innovative und vor allem zeitgemäße Verfahren ersetzen; beide Verfahren haben wir in unserem Angebotsportfolio.

 

Bei unserem ersten Verfahren - dem Druckluftstrahlen mit minus 79 Grad kaltem CO2-Schnee - lässt sich bis auf wenige Ausnahmen fast alles in einer Produktionsumgebung reinigen. Besser noch: Was dergestalt mit Trockeneis behandelt wurde, kann danach oft als neuwertig bezeichnet werden. 

 

Und wo wir uns mit "Eisstrahlen" die Zähne ausbeißen und an physikalische Grenzen stossen, greifen wir auf das zweite Verfahren zurück, einem faszinierenden Verfahren aus den Vereinigten Staaten, bei dem kleine "Schwämmchen" in 20 verschiedenen "Geschmacksrichtungen" mit Schallgeschwindigkeit auf die betreffende Oberfläche geschossen, danach wieder eingesammelt und wieder verwendet werden. 

 

Es versteht sich von selbst, dass sich aus unseren innovativen Reinigungsmethoden gewichtige wirtschaftliche und ökologische Vorteile ableiten lassen, die sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch für Ihr Unternehmen sehr schnell in Euro und Cent auswirken werden.

 

Welche Vorteile das konkret sind, können Sie in den 7 Untermenüs rechts nachlesen.

 

Sie sind sich noch unsicher?

Dann haben wir hier etwas für Sie!