Umwelt schonen & Gesundheit fördern

Kein Mitarbeiter liebt es besonders, wenn er am Freitagnachmittag (oder gar am Wochenende) eine Maschine reinigen soll.

 

Er tut es halbherzig und mit langem Gesicht, vor allem dann nicht, wenn er für mehrere Stunden die giftigen Dämpfe der eingesetzten teilweise sehr aggressiven Reinigungschemie einatmen muss.

 

Viele Kollegen klagen nach einer stundenlangen Reinigungsprozedur über Kopfschmerzen und Übelkeit und sind nicht selten krankheitsanfälliger.

 

Wir machen sogar die Erfahrung, daß unsere Kunden durch die Einführung der Trockeneisreinigung oft vollständig auf den Einsatz von aggressiver Reinigungschemie verzichten.

 

Weil: Keine Chemie = keine Umweltbelastung und keine Kopfschmerzen mehr! 

 

Deshalb: Setzen sie Ihre Mitarbeiter nicht länger unzeitgemäßen Chemie- und Reinigungstorturen aus!