Formen

 

Die Herstellung der verschiedenen Formen von Trockeneis ist ein wenig vergleichbar mit dem Herstellen verschiedener Formen von Weihnachtsplätzchen.

 

Der frisch entstandene Kohlensäureschnee wird durch einen so genannten Pelletierer verdichtet und zusammengepresst. Vor dem Pelleterierer sitzt eine Matrize (wie bei einem Fleischwolf) und presst das Trockeneis dann entweder in Pellets (kleine Stifte) mit einem Durchmesser zwischen 1 und 3 Millimetern, in Nuggets mit einem Durchmesser von 16 Millimetern, oder gar in Blöcke oder Scheiben mit einem Gewicht zwischen 1 bis 10 Kilo.

 

Diese vier Fomen von Trockeneis - Pellets, Nuggets, Blöcke und Scheiben - sind am geläufigsten.